B/S-Spange Classic Schnelle Versorgung.

Das Aufbringen der Spange auf den zu korrigierenden Nagel ist ohne besondere Vorbereitung binnen kurzer Zeit durchführbar. Wir sprechen dabei vom Applizieren. 

Üblicherweise erfolgt die Applikation der B/S-Spange im Rahmen der professionellen Fußpflege. Hier wird die betreffende Nageloberfläche beschliffen und glatt gefräst.

Nächster Schritt: Das Ermitteln der exakten Nagelbreite, um aus den 6 Standard-Spangengrößen das ideale Maß auszuwählen. Ideal bedeutet: Die Spange soll den Nagel exakt überspannen. Sie darf also weder zu kurz sein noch seitlich überstehen.

Auf die aufgeraute Seite der gewählten Spange wird in der Mitte ein Tropfen des B/S Basic Klebers platziert. Danach muss die Spange für etwa 10 Sekunden auf dem Nagel mittig leicht angedrückt werden. Nach dieser zentralen Fixierung folgen die beiden Seiten. Mit dem abrutschsicheren Teil des Stahlapplikators sind nacheinander beide Enden der B/S-Spange etwa 10 Sekunden lang anzudrücken.

 

Stahlapplikator

Falls die zur Korrektur des Nagels erzeugte Zugkraft der Spange vom Patienten als zu stark empfunden wird, kann man sie durch leichtes Dünnerschleifen der Spangenenden spürbar reduzieren. Den Abschluss bildet das sorgsame Versiegeln von Nagel und B/S-Spange mit dem B/S Basic Kleber.

Nach dem Abtrocknen der Versiegelung kann die übliche Nagelversorgung durchgeführt werden:

  • Tamponieren des Nagelfalzes
  • Anlegen von Salbenverbänden
  • Lackieren der Nägel

 

Die nachfolgenden Zeichnungen verdeutlichen die Methode für die B/S-Spange Classic mit dem Stahl-Applikator:

Die exakte Anprobe
Das Zuschleifen der Spangenenden
Auftragen des B/S Basic Klebers
Die exakte Anprobe
Das Zuschleifen der Spangenenden

Auftragen des B/S Basic Klebers
 
 
 
Die korrekte Fixierung der Mitte
Die Fixierung rechts
Die Fixierung links
Die korrekte Fixierung der Mitte

Die Fixierung rechts

Die Fixierung links

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur B/S-Spange Classic