B/S Spange Classic

Für den problemlosen Einsatz!

Seit über drei Jahrzehnten ist die B/S Spange Classic ein bewährtes und erfolgreiches Therapiekonzept.

Die Eigenschaften der Classic:

  • für Diabetiker geeignet
  • optimale Passform
  • sekundenschnelle Befestigung
  • sicherer, fester Sitz
  • keine Allergieeffekte
  • + bei frei zugänglichem Nagelfalz anzuwenden!

Die Applikation der B/S Spange Classic. So einfach geht´s …

Vor der Behandlung zu beachten

  • keine Fußbäder
  • keine Desinfektionsmittel
  • kein ölen oder cremen
  • kein Nagellackentferner

Der Nagel darf mit 96 Prozent Alkohol (Ethanol) gereinigt werden.

Das Aufbringen der Spange – auf den zu korrigierenden Nagel – ist ohne besondere Vorbereitung und binnen kurzer Zeit durchführbar. In der Fachsprache nennen wir dies „applizieren“ oder eben „die Applikation“!

Üblicherweise erfolgt die Applikation der B/S Spange im Rahmen der professionellen Fußpflege.

1. Nagel aufrauen

Die betreffende Nageloberfläche wird mit einem Diamant- oder Korundfräser aufgeraut.

2. Spangengröße ermitteln

Jetzt gilt es, die exakten Nagelbreite zu ermitteln, um aus den sechs B/S Spangengrößen das ideale Maß auszuwählen. Was bedeutet „ideal“? Ganz einfach: die Spange sollte den Nagel exakt überspannen. Sie darf also weder zu kurz sein, noch seitlich überstehen!

3. Nagel mit B/S Reiniger reinigen

Nach erfolgreichem bestimmen der B/S Spangengröße, reinigen Sie die komplette Nageloberfläche mit einem Tropfen B/S Reiniger. Danach nehmen Sie ein neues Wattepad und trocknen den Nagel ab.

4. B/S Aktivator auftragen

Nun tragen Sie den B/S Aktivator über den gesamten Nagel auf. Dieser verflüchtigt sich sofort!

5. B/S Spange vorbereiten

Schleifen Sie – mit einem Diamant- oder Korundfräser – die Enden (ca. 2 – 4 mm) der B/S Spange auf der rauen Seite etwas dünner: Dadurch lassen sich die Enden leichter an den Nagel andrücken und stehen nicht ab.

6. Ankleben der B/S Spange

       

Auf die aufgeraute Seite der gewählten Spange wird in der Mitte ein Tropfen des B/S Klebers platziert. Danach muss die Spange für etwa 10 Sekunden „mittig auf dem Nagel“ leicht angedrückt werden. Nach dieser zentralen Fixierung folgen die beiden Seiten. Mit dem abrutschsicheren Teil des Stahlapplikators sind nacheinander beide Enden der B/S Spange etwa 10 Sekunden lang anzudrücken.

6.1. Alternativmethode B/S Spange aufkleben

Tragen Sie den B/S Aktivator auf die raue Klebeseite der B/S Spange Classic auf und streichen Sie mit dem B/S Kleber über den gesamten Nagel. Nun dürfen Sie wie bei Schritt „6. Ankleben der B/S Spange“ weiter verfahren!

7. Zugkräfte anpassen

Falls die – zur Korrektur des Nagels – erzeugte Zugkraft der Spange vom Patienten als zu stark empfunden wird, kann man sie durch leichtes Dünnerschleifen der Spangenenden spürbar reduzieren.

8. Nagel erneut mit B/S Reiniger reinigen

Nun gilt es den gesamten Nagel erneut gründlich mit B/S Reiniger zu reinigen!

9. Versiegelung u. Nachversorgung

   

Den Abschluss bildet das sorgsame Versiegeln von Nagel und B/S Spange mit dem B/S Basic Kleber.

Nach dem Abtrocknen der Versiegelung (Dauer ca. 5 Minuten) kann die übliche Nagelversorgung durchgeführt werden:

  •  Tamponieren des Nagelfalzes
  •  Anlegen von Salbenverbänden
  •  Lackieren der Nägel
  •  Fußbäder
  •  Cremen und ölen

Videoschulung

Die komfortable Lösung.
Für besonders kräftige Nägel
Einfach schneller.